Keinen Mut um ins Fitness-Studio zu gehen?

Ja, zum ersten mal ins Fitness-Studio zu gehen kann einen nervös machen:
ich weiß nicht was ich dort machen soll, wie sehe ich aus, alle anderen sind fit und ich nicht, etc, etc.

Unser Abnehm-Coach berichtet wie sein erster Tag im Fitness-Studio war – scheinbar hat er ihn überlebt… 😉

 

 

Hier das Transskript des Videos:

Hallo und herzlich Willkommen, mein Name ist Friedrich Walther und ich bin Abnehm-Coach bei Gesund-Abnehmen.com

Heute wollte ich Euch gerne eine persönliche Geschichte erzählen.

Ich höre häufig von unseren Coaching-Kunden, dass sie sich nicht trauen ins Fitness-Studio zu gehen. Sie fühlen sich unwohl in ihrem Körper, haben das Gefühl dass die anderen sie seltsam anschauen oder auslachen…

Und deshalb wollte ich heute die Geschichte erzählen, wie ich zum ersten mal in ein Fitness-Studio gegangen bin. Das war vor fast 20 Jahren.

Ich machte gerade einen Erasmus-Austausch und studierte in Sevilla, in Spanien.

 

Ich war extrem dünn – manche würden sogar sagen dass ich dürr war. Und meine Hauptmotivation zu der Zeit war, dass ich mir gerne ein paar Mukkies zulegen wollte um die Mädels zu beeindrucken…

Also bin ich in das Fitness-Studio der Universität gelaufen. Tja, und da stand ich nun – ein dürrer, bleicher Junge in mitten von lauter sonnengebrannter, atletischer, muskulärer, spanischer Halbgötter. Ich fühlte mich absolut lächerlich.

Und um es noch schlimmer zu machen, hatte ich keine Ahnung, was ich mit diesen Fitness-Maschinen anstellen sollte. Sie sahen wir moderne Foltermaschinen aus.

 

Ich wusste noch nicht einmal, wo die Füße und wo der Kopf hin sollen. Ich wollte nicht noch lächerlicher aussehen – und es gab keinen Fitness- Instruktor.

 

Also, ich muss da ungefähr 5 Minuten rumgestanden sein – mit einem Pokerface, ich versucht möglichst cool auszusehen damit man mir nicht ansieht wie erschreckt ich einfach war.

Schließlich bin ich auf den zugegangen, der relativ normal und nett aussah – und vergleichsweise weniger muskulär war. Ich war ganz offen und habe ihm erzählt dass es mein erster Tag in einem Gym wäre und ich einfach überhaupt keine Ahnung habe. Zusätzlich war da natürlich noch das Sprachproblem, denn so besonders gut spanisch konnte ich damals auch nicht.

Aber er war ein freundlicher und geduldiger Typ und ist mit mir durch das ganze Fitness-Ding gelaufen und hat mir für jede Maschine gezeigt wie sie funktioniert. Er war echt geduldig und hat mir alles erklärt.

Insofern meine Tipps wenn Du auch gerade im Fitness-Studio anfängst:

Erst einmal „Augen zu und durch“. Stelle Dich darauf ein, dass es ungewohnt ist, dass Du nicht genau weißt was Du machen sollst – aber mache es trotzdem. Du wirst sehen dass es nicht so schlimm ist wie Du Dir vorstellst.

Wenn Du es Dir finanziell erlauben kannst, dann trainiere die ersten 3-4 Male mit einem Personal Trainer. Der läuft dann wie ein Leibwächter mit Dir herum, zeigt Dir genau was Du machen sollst und plötzlich ist alles viel leichter.

Wenn das keine Alternative ist, dann sprech den Fitness-Monitor an, in fast allen Fitness-Studien gibt es einen Instruktoren. Bitte Ihn um eine Routine und bitte ihn, Dir zu zeigen wie die einzelnen Maschinen funktionieren.

Die erste Woche ist ziemlich ungewohnt, in der zweiten Woche geht es schon viel besser und aber der dritten oder vierten Woche wirst Du sogar schon die ersten Ergebnisse sehen. Viel Erfolg!

Keinen Mut um ins Fitnessstudio zu gehen
Photocredit: mau123 – 123rf

Und was meinst du dazu?

Artikel kommentieren, loben oder kritisieren

Wordpress Comments